Fahrradmitnahme im Nightjet ab 2022 auch wieder nach Italien?

Nach dem Ende der Nachtzüge bei der Deutschen Bahn hat die ÖBB mit den Nightjet ein Teil der Strecken übernommen. Dabei wurde leider die Mitnahme von Fahrrädern zusammengestrichen. Davon betroffen sind u.a. auch beliebte Strecken wie München-Rom (die ich noch 2015 genutzt habe) bzw. Toskana. Aktuell kann man (Stand Dezember 2021, Quelle) nur auf folgenden Verbindungen Fahrräder mitnehmen:

  • NJ 490 Wien – Linz – Hannover – Hamburg
  • NJ 491 Hamburg – Hannover – Linz – Wien
  • NJ 40420 Innsbruck – München – Hamburg
  • NJ 40491 Hamburg – München – Innsbruck
  • NJ 466 Wien – Zürich
  • NJ 467 Zürich – Wien
  • NJ 40470 Zürich – Basel – Hamburg (buchbar im IC 60400)
  • NJ 401 Hamburg – Basel – Zürich (buchbar im IC 60401)

Hierbei stehen jeweils 6 Stellplätze pro Zug zur Verfügung.

Wie die ÖBB mir auf Nachfrage auf Twitter mitgeteilt hat, könnte sich das 2022 ändern. Demnach soll ab ca. Sommer 2022 das neue Wagenmaterial verfügbar sein, welches auch wieder ein Mitnahme von Fahrrädern auf den Nachtzugverbindungen nach Italien erlauben soll.

Update 29.12.2021: Inzwischen bietet die ÖBB [externer Link] eine Bilderserie der neuen Multifunktions-Wagen an [externer Link]. Dort sind drei Stellplätze pro Wagen zu erkennen. Auf den Fotos wirken die Fahrradbereiche jedoch sehr eng. Leider steht im Text, dass der Einsatz nur in Deutschland, Österreich und der Schweiz geplant ist. Zu hoffen bleibt, dass die neuen Wagen auch auf der Strecke nach Italien eingesetzt werden.

Update 08.02.2022: Leider ist inzwischen wohl davon auszugehen, dass das Projekt „Nachtzug mit Fahrradmitnahme nach Italien“ noch Zeit braucht. Auf Nachfrage nach dem aktuellen Stand auf Twitter war die Antwort nur, dass es zu den Nachtzügen nach Italien keine Neuigkeiten gibt.

Update 30.03.2022: Endlich gibt es gute Neuigkeiten zu dem Thema. Scheinbar verschiebt sich zwar der Start, ab Frühjahr sollen dann aber die Nightjets der Zukunft mit 6 Stellplätzen ab/nach Italien fahren. [Hinweis auf Twitter, mehr zu den Nightjets der Zukunft]

Alternativen sind rar

Bis dahin gibt es für Reiseradler:innen leider nur wenig Alternativen um mit dem Rad (im Zug) nach Italien zu kommen. Neben dem Regionalverkehr gibt es im Fernverkehr nur die DB/ÖBB EuroCity Züge von München – Insbruck – Verona/Venedig/Bologna welche tagsüber Fahrräder mitnehmen. Ansonsten hilft es nur die Räder als Gepäckstück, z.B. in einer Tasche, zu verpacken und sie so mit in den Nachtzügen zu nehmen. Ich habe dies vor vielen Jahren einmal in Italien für die Nachtzüge von Bologna nach Sizilien gemacht und konnte das Rad so problemlos transportieren