Fahrradmitnahme im Zug in Deutschland

In Deutschland ist der Fahrradtransport in Regionalzügen üblicherweise problemlos möglich, sofern der vorhandene Platz es erlaubt. Leider sind die Bedingungen für den Radtransport in jedem Bundesland unterschiedlich. Teilweise ist die Fahrradmitnahme währen bestimmter Zeiten kostenlos (bspw. Rheinland-Pfalz) , häufig ist sie aber kostenpflichtig. Insbesondere in den Ballungsräumen sind zudem mögliche Sperrzeiten für die Radmitnahme zu beachten. Häufig sind diese Sperrzeiten leider nur schlecht in der Fahrplaninfo von DB hinterlegt (bspw. S-Bahn München).

Im Fernverkehr ist die Mitnahme von Rändern in IC und EC sowie dem neuen ICE4 und einigen ICE-T Zügen möglich. Hier ist die Anzahl an Stellplätzen aber stark beschränkt. Vorab ist eine Reservierung der Stellplätze möglich und nötig. In den Nightjet-Zügen der ÖBB ist die Radmitnahme inzwischen (Stand April 2019) auf vielen Strecken auch wieder möglich.

Wie in vielen anderen europäischen Ländern gibt es auch in Deutschland vermehrt die Möglichkeit von Fernbussen. diese Fernbusse (z.B. Flixbus) ermöglichen auf einigen Strecken die Mitnahme von Fahrrädern. Allerdings ist der Platz sehr beschränkt und die Mitnahme ist nicht ganzjährig möglich.