Krka Nationalpark

Tachostand: 466 (+26)
Höhenmeter: 3500 (+200)

In einem Sprint ging es von Vodice zum Krka Nationalpark. Bis Skradin geht es entlang der D8, die hier ähnlich wie am Tag zuvor wenig Besonderheiten bietet. Es geht durch flache Landschaften mit spärlichem Bewuchs.

Am Horizont erkennt man, dass die Landschaft langsam wieder hügeliger wird. Ab Skradin geht es ins Landesinnere. Es geht leicht bergauf, die Landschaft wirkt trocken. Der Bewuchs ist nur spärlich. Umso überraschender ist die Vegetation im Krka Nationalpark. Die Bilder sprechen für sich.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.