Per Rad von Oberbayern nach Bozen (Via Claudia Augusta)

Direkt zum GPS-TrackEnglish description

Dauer: ~3 Tage

Größenteils entlang der Via Claudia Augusta ist führte diese Tour in ~ 3 Tagen von Oberbayern bis nach Bozen. Neben dem Brenner ist der Weg über den Reschenpass sicherlich einer der leichtesten Alpenüberquerungen. Als Startpunkt habe ich Griesen in Oberbbayern gewählt. Hier folgt man zunächst der Loisach bis Ehrwald. Ab Ehrwald ist die Strecke fast komplett ausgeschildert, allerdings gibt es keinen durchgehenden Radweg.  Gerade das Stück über den Fernpass ist weniger angenehm, hier wird man über Schotterpisten geführt welche (vor allem bei Schnee und Regen) mit Trekkingrädern schwer zu fahren sind. Aufgrund des dichten Verkehrs ist die Fernpassstraße aber auch keine wirkliche Alternative.

Hinter dem Fernpass gibt es durchgehend ausgeschilderte Radwege, teilweise jedoch der Inntalautobahn folgend. Kurz hinter Pfunds endet der Radweg allerdings. Hier folgt man bis hinter die Schweizer Grenze der Engadiner Straße. Landschaftlich ist das Stück eindrucksvoll, teilweise ist der Verkehr jedoch dicht. Insbesondere einige Reisebusse sowie Skitouristen in überdimensionierten Autos schienen (April 2016) mit Radfahrern nicht viel anfangen zu können. Auf diesem Stück ist auf alle Fälle Vorsicht geboten.

Ab Martina folgt man bis Nauders der Martinsbrucker Straße. Hierbei erklimmt man die Norbertshöhe. Der Anstieg ist problemlos zu fahren, auf der Straße ist nur wenig Verkehr. Ab Nauders gibt es schließlich wieder einen durchgehenden Radweg. Anfangs führt dieser am Reschensee vorbei, später geht es durch alte Städte wie Glurns, welche auf alle Fälle ein Besuch wert sind. Je näher man Meran kommt umso mehr Apfelplantagen gibt es – aus diesem Grund ist die Tour vor allem zur Apfelblüte ein Highlight.

Vor allem ab dem Rechensee ist die Tour landschaftlich sehr empfehlenswert. Auch das Stückchen ab Pfunds ist eindrucksvoll, ebenso bietet der Fernpass einige schöne Blicke. Leider sind einige Teile der Tour aber auch teils starkem Verkehr ausgesetzt. Neben den angesprochenen Bereichen sind vor allem Teile des Inntals keine wirkliche “Schönheit”.

English description

Note:  Most part of this route follows the Via Claudia Augusta. 

From the starting point (Griesen) I followed the bicycle track towards Ehrwald, where you should find the signs of the Via Claudia Augusta. Please note, the bicycle track along the Fernpass is only a gravel road. Even with trekking bicycles parts of this road are rather problematic, especially during rain-/snowfalls. You might consider taking the road (which is quite busy).

After the Fernpass follow the Via Claudia Augusta towards Pfunds (passing Nassereith, Imst, Landeck). Shortly after Pfunds the bicycle track ends. Towards Martina (Switzerland) you have to take the road 27, which is sometimes quite busy. From Martina follow the road 185 towards Nauders. During the climb you make (quite easy) roughly 500 height meters.

From Nauders just follow the bicycle tracks towards Reschensee, Meran and Bozen. First you pass the Reschensee, later on beautiful old towns like Glurns and apple plantations. Especially during the apple blossom in April this tour is very impressive.

GPS-Track

Total distance: 284.48 km
Download